home
literatur · kurzbesprechungen   
themen literatur agenda archiv anthologie kalender links profil

Manfred Buhr & Xavier Tilliette (eds.)
Penser Européen. Qu'est-ce que cela veut dire?

Lisboa 1999


español  





Lisboa: Cosmos,
1999.
92 Seiten
ISBN 972-762-164-3

  »Was für eine geistige Identität hat das wirtschaftlich und bürokratisch zusammenwachsende Europa?« ist der Grundfrage dieses Sammelbandes, mit dem Manfred Buhr und Eduardo Chitas eine bereits 1990 begonnene Diskussion europäischer Gelehrter fortsetzen. Schläft der europäische Geist, läßt er sich wecken, oder gilt es ihn zu synthetisieren? Weckt man nicht auch unfreiwillig so unzeitgemäße Haltungen wie die eines europäischen Überlegenheitsgefühls? Die relativ kurzen Beiträge werfen eine Palette von spannenden und zum Teil unbequemen Fragen auf und versuchen ein europäisches Denken im Rückgang auf gesamteuropäische Epochen (M. Buhr) oder einzelne europäische Denker wie Valery, Husserl oder Brunschvicg (X. Tilliette) inhaltlich zu bestimmen, problematisieren jedoch zugleich den Begriff und fragen nach Bedingungen der Möglichkeit einer solchen Bestimmung wie z.B. J.-L. Vieillard-Baron in seiner Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von Differenz und Einheit des Europäischen Geistes bei Hegel und Simmel.

Sarah Schmidt



themen literatur agenda archiv anthologie kalender links profil

home  |  suche  |  sitemap  |  newsletter  |  interphil  |  impressum  |  spenden